• Arzt untersucht einen Fuß per Fingerdruck auf Nervenschäden
    Auch in der Pandemie gut für die Füße sorgen

    (djd). In die Arztpraxis gehen, um die Füße untersuchen zu lassen - muss das sein? Viele Menschen mit Diabetes sind in Zeiten der Pandemie verunsichert und fürchten, sich anzustecken. So kommt es, dass sie wichtige Kontrolltermine verpassen oder gar nicht erst vereinbaren. Das zeigte sich bereits während der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020. 

  • Junge Frau liegt wach im Bett
    Kein Schäfchenzählen in Krisenzeiten

    (djd). Gelegentliche Schlafprobleme kennt jeder, etwa nach einem aufregenden Tag oder bei Termindruck im Job. Aktuell leidet die Schlafqualität besonders vieler Menschen. (Mit-)Verursacher ist die Corona-Pandemie, denn sie erzeugt Angst vor Ansteckung, Homeoffice- und Homeschooling-Stress, existenzielle Sorgen und soziale Isolation.

  • Arzt mit Maske und Handschuhen hält eine Spritze mit Impfstoff in der Hand
    Große Mehrheit bevorzugt Corona-Impfung beim Hausarzt

    Laut BAH-Gesundheitsmonitor liegen die Haus- und Fachärzte in der Gunst der Deutschen bei den Impfoptionen weit vorne. Und: Eine wachsende Mehrheit ist grundsätzlich zur Impfung gegen Corona bereit – unter einer Bedingung.

  • Corona-Impfstoff von AstraZeneca wohl nur begrenzt wirksam gegen Südafrikavariante

    Nach noch unpublizierten Studiendaten schützt die AstraZeneca-Vakzin nicht gegen einen milden bis moderaten COVID-19 Verlauf. Der Effekt gegen schwere Verläufe ist noch unklar. Und wie steht es um die anderen Vakzinen?

  • BioNTech und Moderna: Wirken die Corona-Impfstoffe gegen die Mutanten?

    Neue Corona-Studien: Forscher haben die Vakzine von BioNTech beziehungsweise Moderna auf ihre Wirksamkeit gegen Mutationen untersucht. Und: Hochdosiertes Vitamin-D3 nützt COVID-19-Patienten in der Klinik offenbar nicht.

  • Mehr infizierte Kinder erkranken an schwerem Entzündungssyndrom

    Das „Multisysteme Inflammatory Syndrome“ (MIS-C) infolge einer Corona-Infektion bei Kindern ist zwar weiter selten. Die Inzidenz nimmt in den USA aber zu und Betroffene erkranken zunehmend schwer.

  • Erste Corona-Selbsttests noch diesen Monat im Handel

    Eine Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung macht’s möglich: Jetzt dürfen auch Schnelltests auf SARS-CoV-2 an Endverbraucher verkauft werden.Der Verband der Diagnostika-Industrie ist optimistisch, dass sie schnell in den Handel kommen.

  • Corona-Impftermin? KVen warnen vor Betrug

    Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen versuchen Betrüger, den Wunsch vieler Menschen nach einem schnellen Impftermin für ihre Zwecke auszunutzen. Darauf machen die KVen Nordrhein und Westfalen-Lippe aufmerksam.

  • Zur SARS-CoV-2-Kontaktverfolgung kriegt der ÖGD mehr Helfer

    Das Corona-Kabinett beschließt weitere Unterstützung der Gesundheitsämter in der Pandemiebekämpfung. Hilfe kommt von unerwarteter Seite: Die Grippewelle bleibt aus.

    Von: Anno Fricke

  • Querdenker-Demos als Superspreader-Ereignis

    Blick auf neue Corona-Studien: Bis zu 21.000 Infektionen hätten wohl verhindert werden können, wenn zwei Querdenker-Demonstrationen in Berlin und Leipzig abgesagt worden wären. Außerdem haben sich Forscher mit dem COVID-19-Risiko bei Demenzkranken beschäftigt.

abonnieren